Berlin

Start der Berliner Industriekampagne

News | Kooperationen | #Berlinproduziert
Christoph Ritzkat (links) erläutert dem Regierenden Bürgermeister Michael Müller (rechts) das Kampagnen-Motiv von Kieback&Peter © Kieback&Peter

Mit einer Pressekonferenz im Roten Rathaus gab heute der Regierende Bürgermeister Michael Müller den Startschuss für die Kampagne „#Berlinproduziert – Digital inspiriert“. Auch wir beteiligen uns als alteingesessenes Traditionsunternehmen an der Aktion, die für den Industriestandort Berlin wirbt. Mehr als zwanzig ansässige Firmen stehen Pate für die Kampagne – darunter namhafte Marken wie BMW, Bombardier, Cisco, Siemens und General Electric.

#Berlinproduziert

Partner der Industriekampagne. In der Mitte: Christoph Ritzkat und der Regierende Bürgermeister Michael Müller. ǀ © Berlin Partner / Peter-Paul Weiler

Christoph Ritzkat, Vorsitzender der Geschäftsleitung, stellte auf der Pressekonferenz das Kampagnen-Motiv „Dr. Haus" von Kieback&Peter vor: „Nicht nur den Berliner Reichstag haben wir mit unserer Gebäude-Intelligenz ausgestattet. Auch viele andere große und berühmte Gebäude dieser Welt“. Obwohl wir mit weltweit 1400 Beschäftigten und mehr als 50 Standorten zu den führenden Experten für Gebäudeautomation zählen, kennen nur wenige Berliner Kieback&Peter. „Wir sind ein Hidden Champion“, meint Ritzkat. „Die Berlin-Kampagne soll uns ein bisschen bekannter machen.“

Mithilfe von Soft- und Hardware vernetzt Kieback&Peter Heizung, Lüftung, Klima und andere Gebäudetechnik zu einem optimalen Gesamtsystem – und das schon seit 1927. „Mit dem Wandel der Zeit und Technik, haben wir uns immer wieder neu erfunden“, resümiert Ritzkat. „Wir sind gewissermaßen das älteste Startup Berlins“, witzelt er und fügt hinzu: „Alter und Größe passen zwar nicht ganz, aber den Spirit und die Leidenschaft haben wir uns bewahrt.“

Mit unseren smarten Technologien sorgen wir weltweit dafür, dass Gebäude nachhaltiger und lebenswerter werden. Unsere Produkte stehen für Premium-Qualität und eine exzellente User Experience. Produktion, Forschung & Entwicklung, Produktmanagement, Marketing und andere zentrale Unternehmensbereiche sind im Großraum Berlin beheimatet – sie sorgen dort für rund 400 sichere Industrie-Arbeitsplätze in einer grünen Zukunftsbranche.

Zum Start der Kampagne ist heute ein Artikel in der WELT erschienen. Christoph Ritzkat kommt dort auch zu Wort. Lesen Sie hier die Online-Version des Artikels.

Young Talents Wanted!

Auch als traditionelles Industrieunternehmen schauen wir uns in der boomenden Berliner Entwickler- und Startupszene um. Denn für unsere digitalen Tools und Services suchen wir dringend junge, motivierte Talente.

Zur Karriere-Seite