Berlin

Vom Studenten zum Software-Tester: Interview mit Steven Schütz

News | K&P Insights | People
Ein junger Mann sieht aus dem Fenster
© Kieback&Peter

Wir haben unseren Kollegen Steven Schütz zum Interview getroffen. Steven hat seine berufliche Karriere bei Kieback&Peter als Werkstudent begonnen und ist heute bereits Software-Tester in der Qualitätssicherung.

Hallo Steven, was hat Dich gereizt, Dich als Werkstudent bei uns zu bewerben?

„Die Stelle klang für mich damals interessant, da sie sehr offen und flexibel gestaltet war – es wurde ein(e) Werkstudent(in) gesucht, der/die entweder im Soft- oder Hardwarebereich mitarbeiten kann. Zudem habe ich mich privat schon immer für das Thema Smart Home interessiert, weshalb mich auch das ganze Umfeld der Gebäudeautomation gereizt hat.“
 

Wie verliefen sowohl dein Einstieg ins Unternehmen als auch deine Einarbeitung?

„Mein Einstieg war sehr spannend, da ich zunächst im Bereich der Softwareentwicklung eingesetzt wurde, mir dann jedoch relativ schnell angeboten wurde, ins Testing-Team zu wechseln. Ich wurde von den Kollegen sehr herzlich aufgenommen – man hat mich nicht nur als Arbeitskraft gesehen, sondern wollte auch mich als Menschen kennenlernen. Mir wurde für die Einarbeitungszeit viel Zeit gegeben, damit ich mich in Ruhe in alle Prozesse einfinden kann. Einen festen Ansprechpartner für Fragen hatte ich auch."


Gab es die Möglichkeit, deine Masterarbeit bei uns zu schreiben?

„Das Unternehmen und vorrangig mein Chef hatten großes Interesse daran, dass ich meine Arbeit bei und über Kieback&Peter schreibe. Das war für mich sehr hilfreich, da ich mich bei fachlichen Fragen immer an meine Kollegen wenden konnte. Gerade mein Team hat mich während der gesamten Schreibphase sehr unterstützt.“

Ein junger Mann testet Software an seinem Arbeitsplatz
© Kieback&Peter

Was macht Kieback&Peter für Dich einzigartig?

„Auf jeden Fall das nette Miteinander, sowohl mit meinem Chef als auch mit meinen Kollegen. Ich fühle mich im Unternehmen gut aufgehoben und habe das Gefühl, auch als junger Mensch etwas bewegen zu können. Ich persönlich schätze es auch, mit meiner Arbeit zur Nachhaltigkeit beizutragen und in einem Wachstumsmarkt zu arbeiten. Hier ist Zukunft.“

Was hat Dich bewegt, auch nach deinem Studium weiter bei Kieback&Peter zu arbeiten?

„Mein Chef ist damals auf mich zugekommen und hat mich gefragt, ob ich Lust hätte, nach dem Studium als Software-Tester anzufangen. Die Chance, zukünftige Prozesse mitzugestalten und mich fachlich weiterzuentwickeln, hat mich neben den guten Konditionen überzeugt.“


Was würdest Du anderen Studenten empfehlen, die bei uns anfangen möchten?

„Mein Tipp wäre, direkt auf die Kollegen zuzugehen. Wenn ihr Hilfe oder Unterstützung braucht, wird man euch nicht alleine lassen. Traut euch, eure Ideen und Vorschläge mit einzubringen – man wird es euch danken!“

Ein junger Mann sieht auf sein Smartphone
© Kieback&Peter

Lieber Steven, vielen Dank für das offene Interview und dein ehrliches Feedback! Weiterhin viel Erfolg.