Zurück
Berlin

Kieback&Peter unterzeichnet den CEO Letter 2030

Pressemitteilung | Klimaneutralität | Nachhaltigkeit
Reduzierung der inländischen Treibhausgasemissionen - mit dem Fahrrad statt mit dem Auto unterwegs
© Grassmemo/Shutterstock.com

Der führende Experte der Gebäudeautomation setzt sich gemeinsam mit 199 Global Playern in einem Brief an die Europäische Kommission und Staatschefs der EU-Mitgliedsstaaten für die Reduzierung der inländischen Treibhausgasemissionen um mindestens 55% bis 2030 ein. Dieses Statement für den Klimaschutz unterstreicht das tägliche Tun von Kieback&Peter, Gebäude nachhaltiger zu machen.

Für mehr Klimaneutralität

„Wir digitalisieren Gebäude für eine bessere Welt. Es ist mir eine Herzensangelegenheit, mich aktiv für die wohl wichtigste Aufgabe unserer Zeit zu engagieren: Eine gesunde Erde.“ kommentiert Christoph Ritzkat, Vorsitzender der Geschäftsleitung, diesen Schritt. 

Seit mehr als über 90 Jahren widmet sich das Berliner Familienunternehmen der Effizienz, Sicherheit und dem Komfort in Gebäuden. Dabei sind die Themen Klimaschutz und Klimaneutralität allgegenwärtig. Gebäude haben einen wesentlichen Anteil am Gesamtenergiebedarf und an den Treibhausgasemissionen, die in Deutschland etwa 35 Prozent des Endenergieverbrauchs und etwa 30 Prozent der CO2-Emissionen verursachen. 
Mit bedarfsgerechten digitalisierten Lösungen erhöht Kieback&Peter die Energieeffizienz in Gebäuden reduziert Co2-Emissionen und schafft einen Mehrwert für Mensch und Umwelt.