MD250 und MD250-E

Die bewerte Technik der MD200 Serie, kombiniert mit den „all in one“ Funktionen der MD100 Serie, aber richtig groß und kräftig – das sind unsere neuen großen Großstellantriebe MD250 und MD250-E.

Der MD250-E verfügt über das neue Hilfsschaltermodul. Es besitzt zwei galvanisch getrennte Wechsler als bistabile Relais. Der letzte Schaltzustand bleibt somit auch nach einem Spannungsausfall erhalten. Die Hilfsschalterfunktion lässt sich flexibel einstellen: Es erfolgt wahlweise die Stellungsmeldung in der oberen oder unteren Endlage, jeweils an einer beliebigen Position beim Hoch- oder Herunterfahren oder im Fehlerfall.

 

Spannung24 V AC/DC       
Ansteuerung0(2)..10 V / 0(4)..20mA / 2-Pkt / 3-Pkt
Stellkraft2500 N
Stellhubmax. 50 mm
Stellzeit3,8 oder 11 s/mm 
Stellungsrückmeldung       0(2)..10 V / 0(4)..20mA
geeignete Ventile       RK65..100 / RF65..100 / RD65..100 / RGD50..100 / RWG50..100 / RGDE25..100 mit Z193      

MD250/230 und MD250/230-E

Der MD250/230 und der MD250/230-E erweitern ab sofort das Portfolio. Die hoch-spannenden Geschwister des MD250 und MD250-E sehen nicht nur ebenso modern aus, sie vereinen modernste Technik mit kräftigen 2,5kN.

Der MD250/230-E verfügt über das neue Hilfsschaltermodul. Es besitzt zwei galvanisch getrennte Wechsler als bistabile Relais. Der letzte Schaltzustand bleibt somit auch nach einem Spannungsausfall erhalten. Die Hilfsschalterfunktion lässt sich flexibel einstellen: Es erfolgt wahlweise die Stellungsmeldung in der oberen oder unteren Endlage, jeweils an einer beliebigen Position beim Hoch- oder Herunterfahren oder im Fehlerfall.

 

Spannung110..230 V AC     
Ansteuerung2-Pkt / 3-Pkt
Stellkraft2500 N
Stellhubmax. 50 mm
Stellzeit3,8 oder 11 s/mm 
geeignete Ventile       RK65..100 / RF65..100 / RD65..100 / RGD50..100 / RWG50..10 / RGDE25..100       

MF250

Failsafe Großstellantrieb mit elektrischem Energiespeicher. Bei Spannungsausfall besitzt der Antrieb ausreichend Energie, um wahlweise in eine Endlage oder eine beliebige Position zu fahren.

verfügbar voraussichtlich ab Q2 / 2024